Tipps der FF- Mürzhofen zur Silvesternacht

 

Durch falsche Gefahreneinschätzung und unsachgemäßen Umgang mit Feuerwerkskörpern ereignen sich jedes Jahr viele Unglücksfälle. Oftmals bleibt es nicht nur ein paar Narben. Verlorenes Augenlicht, beschädigte Trommelfelle und durch Verbrennungen entstellte Gesichtspartien sind alljährlich zu beklagen. Brände, verursacht durch Leichtsinn und mangelnde Sorgfalt beim Abbrennen von Feuerwerkskörpern, richten jährlich Schäden in Millionenhöhe an.

 

 

Die Feuerwehr Mürzhofen rät daher

 

  •  Kein Feuerwerk selber herstellen oder gekauftes Feuerwerk manipulieren!
  •  Alle Artikel, die im Zimmer verwendet werden dürfen, wie z.B. Tischfeuerwerke oder Wunderkerzen, sollten über einer nicht brennbaren Unterlage (z.B. Teller) und nicht in der Nähe von leicht entzündbaren Stoffen abgebrannt werden!
  •  Lagern Sie die Feuerwerkskörper an einem kühlen und trockenen Ort!
  •  Kinder und Jugendliche müssen auf die möglichen Gefahren von Knallkörpern und Raketen hingewiesen werden!
  •  Lesen und beachten Sie unbedingt die Gebrauchsanleitung der Feuerwerkskörper. Am besten ist natürlich schon am Nachmittag die Gebrauchsanweisung auf den Packungen zu studieren.
  •   Überlassen Sie das Zünden der Feuerwerkskörper nur den Silvestergästen, die einen klaren Kopf behalten haben. Halten Sie alkoholisierte Personen davon ab, Feuerwerkskörper zu entzünden!
  •  Feuerwerkskörper sollten niemals in den Taschen der Kleidung aufbewahrt werden!
  •  Balkone eignen sich nicht zum Abbrennen von Feuerwerkskörpern!
  •  Starten Sie Raketen nur aus einer standsicheren Flasche oder einem Rohr senkrecht nach oben. Ideal ist ein Getränkasten mit leeren Flaschen. Achten Sie dabei auf die Windrichtung und die mögliche Flugbahn.
  •  Versager nicht neu zünden! Liegen lassen, mit Wasser übergießen oder in einem Wassereimer entsorgen.
  •  Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende geschlossen!

 

 

 

 

Wenn doch etwas passieren sollte

  

Ruhe bewahren!

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Brand kommen verlassen Sie den Raum bzw. den Gefahrenbereich und schließen Sie die Türen. Rufen Sie über das Telefon die Feuerwehr.

 

Sie erreichen die Feuerwehr über die Notrufnummer

122