Sicherheit beim Grillen

Grillen: die einfachste Sache der Welt? Von wegen. In Österreich ereignen sich jährlich rund 1000 Unfälle bei dieser als Entspannung und Lebensfreude empfundenen Tätigkeit. Und rund die Hälfte aller Verletzungen sind Verbrennungen.

Beachten Sie also unsere Tipps zur Sicherheit beim Grillen!

Vor dem Grillen

  • Auf Balkonen ist das Grillen mit offenem Feuer (wie Holzkohle- oder Gasgriller) grundsätzlich nicht gestattet.
  • Grillgerät immer standfest aufstellen.
  • Beachten Sie ausreichende Abstände zu brennbaren Materialien, wie Büsche, Hecken, Wände oder Dekorationen.
  • Verwenden Sie handelsübliche Anzündehilfen wie Würfel oder Pasten. Mit etwas Geduld kann auch mit Holz vorgeheizt werden.
  • Gasflaschen von Gasgrillern ausserhalb des Hitzebereiches standfest aufstellen. Achten Sie dabei darauf, dass niemand über die Gaszuleitung stolpern kann.

Während des Grillens

  • Beaufsichtigen Sie stets das Grillgut, herabtropfendes Fett kann sehr schnell zu einem Brand führen.
  • Keinesfalls brennbare Flüssigkeiten in die bereits vorhandene Glut leeren. Die Folge kann eine unberechenbare Stichflamme oder ein Entzünden des Flüssigkeitsbehälters in Ihrer Hand sein.
  • Löschen Sie herabtropfendes Fett, das sich an den glühenden Kohlen entzündet, sofort mit kleinen Mengen Wasser ab. Achtung: Brennendes Fett in der Pfanne niemals mit Wasser löschen!!!
  • Legen Sie Handschuhe zum Anfassen heißer Gegenstände bereit.
  • Halten Sie einen Kübel Wasser und/oder einen Tragbaren Feuerlöscher bereit.

Nach dem Grillen

  • Restliche Glut nach dem Grillen mit viel Wasser gründlich ablöschen.
  • Abgelöschtes Brennmaterial abkühlen lassen.
  • Brennmaterial nicht in Behälter mit brennbarem Inhalt werfen. Insbesondere nicht in die KunststoffMülltonne werfen.